PowerElectronics Solutions

PowerElectronics Solutions

Viele Bereiche unserer heutigen Industrie verfügen über einen enormen Energiebedarf, welcher geregelt werden muss. Ob Heizungen in Beschichtungsanlagen, Industrieöfen, das Schmelzen von Siliziumkristallen oder Lasthebemagnete bei der Schrottverwertung – überall werden hocheffiziente
Stromversorgungen benötigt.

REO beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem effizienten Umwandeln von Energie – sowohl auf dem induktiven als auch auf dem elektronischen Wege – und bürgt heute mit dem individuellen System REOTRON für höchste Qualität und Zuverlässigkeit bei der Stromversorgung.

Ob Ein- und Dreiphasen-Leistungssteller oder komplette Stromversorgungen mit Transformator, Oberwellenfilter und Blindleistungskompensation – die REO ELEKTRONIK AG bietet optimal aufeinander abgestimmte Systemlösungen rund um die Stromversorgung in der  Leistungselektronik. 

  • REOTRON EW 509

    Thyristor-Leistungssteller

    REOTRON EW 509
    • Eingangsspannung: 230 / 400 V + 6% / - 10%
    • Ausgangsspannung: 0...Ue V
    • Ausgangsstrom: 15 A
    REOTRON EW 509 ist eine einphasige Thyristorsteuerung für Ströme bis 15 A. Die Steuerelektronik ist netzpotentialfrei. Die Leistungssteuerung erfolgt über Thyristoren im Phasenanschnittbetrieb. Die Sollwertvorgabe kann über ein Stellpotentiometer, eine Steuerspannung 0...+ 10 V, DC oder über einen Steuerstrom 0(4)...20 mA erfolgen.

     

    Die Anpassung des nutzbaren Sollwertbereichs kann durch die internen Trimmpotentiometer Umin/Umax erreicht werden. Ein Freigabeeingang ermöglicht ein übergeordnetes Einschalten des Gerätes. Netzschwankungen werden über eine interne Regelstufe kompensiert. Die Befestigung erfolgt auf einer DIN EN 50022-35 Schiene.
  • REOTRON EW 514

    1-Phasen-Thyristor - Leistungssteller

    ttt
    • Eingangsspannung: 230 V + 6% / - 10%
    • Ausgangsspannung: 0...230 V
    • Ausgangsstrom: 6 A

    Das REOTRON EW 514 ist eine  einphasige Thyristorsteuerung für Ströme bis 6 A. Die Steuerelektronik ist netzpotential-frei. Die Leistungssteuerung erfolgt über Thyristoren im Phasenanschnittbetrieb. Die Sollwertvorgabe kann über ein Stellpotentiometer, eine Steuerspannung 0...+ 10 V, DC oder über einen Steuerstrom 0(4)...20 mA erfolgen. Die Anpassung des nutzbaren Sollwertbereichs kann durch die internen Trimmpotentiometer Umin/Umax erreicht werden. Ein Freigabeeingang ermöglicht ein übergeordnetes Einschalten des Gerätes.


    Netzschwankungen werden über eine interne Regelstufe kompensiert. Die Befestigung erfolgt auf einer DIN EN 50022-35 Schiene.

  • REOTRON MDW 700

    3-Phasen-Thyristor-Leistungsregler

    MDW
    • Ausgangsspannung: 400 V
    • Ausgangsstrom: 10 - 300 A

    Die REOTRON MDW Leistungsregler werden in der industriellen Verfahrenstechnik und insbesondere in wärmetechnischen Anlagen eingesetzt. Die Thyristorregler sind als Phasenanschnittgeräte und mit Periodengruppensteuerung erhältlich und verfügen über interne Spannungs-, Strom- und Leistungsregler – so bleibt auch bei hohen Anforderungen die Ausgangsleistung stabil. Die Geräte können sowohl direkt an der zu regelnden Last (z.B. bei Infrarotheizungen) als auch als Primärsteller von Transformatoren zur Spannungsanpassung und sicheren Trennung (z.B. bei Graphit-Heizelementen) arbeiten.


    Thyristorregler der Baureihe REOTRON MDW (3 gesteuerte Phasen) sind moderne mikroprozessorgesteuerte Geräte mit integrierten Messeinrichtungen für die Istwerte von Spannungs- und Stromwandlern.


    Zur Verarbeitung der Istwerte in externen Anlageteilen stehen Ausgänge (Istwertmonitor) mit 0...+10V, DC zur Verfügung. Die Kommunikation mit den Geräten kann über analoge Schnittstellen 0... +10 V, DC, 0(4)... 20 mA, Potentiometer oder Feldbussysteme DeviceNet, ProfiBus, CanBus, EtherCAT, EtherNet/IP und ProfiNet erfolgen und ermöglicht so die Integration in bereits bestehende Bussysteme.


    Über intern einstellbare Parameter Umax, Imax, Pmax sowie Hochlauframpe und Rücklauframpe können die Geräte an die jeweiligen Last-Gegebenheiten angepasst werden.


    Die Thyristorregler REOTRON MDW 700 sind als Schaltschrankeinbaugeräte in Schutzart IP 20 zum Aufbau auf einer Montageplatte ausgeführt. Kühlart ist Luftkühlung, ab 150 A sind Lüfter integriert. Die Geräte der Reihe REOTRON MDW-WK sind für Wasserkühlung ausgelegt und können leicht in einen vorhandenen Wasserkreislauf integriert werden.


    Anwendungen in:



    • Industrieöfen

    • Metall-Verdampfern

    • Schmelztiegeln

    • IR-Strahlern / Trocknungsanlagen

    • Wärmeanlagen 

    • Lüftertechnik / Windkanalanlagen


     

  • REOTRON MDZ

    Zünd- und Regelgerät für Thyristoren Schaltschrankeinbau-Version (IP 20)

    REOTRON mDZ
    • Eingangsspannung: 3 x 400 V +6 % - 10%
    • Ausgangsspannung: 3x0...3xUe V

    Die Zünd- und Regelgeräte MDZ sind konzipiert zur Regelung von Stromrichteranlagen, z. B. in der Galvano-Technik. Sie beinhalten je einen Regler für Strom- bzw. Spannungsregelung. In der Betriebsart Spannungsregelung wird die durch den Sollwert vorgegebene Ausgangsspannung durch einen internen Regelkreis konstant gehalten. Laständerungen oder Netz-spannungsschwankungen haben somit keinen Einfluss auf die Ausgangsspannung. Wird das Gerät als Stromregler betrieben, so wird der Ausgangsstrom des Gerätes mit dem Sollwert verglichen und der Geräteausgang ent-sprechend ausgeregelt. Die Ausgangsspannung kann dabei bis zum Maximalwert ansteigen. Ein Erreichen der Grenzwerte Imax und Stellgrenze wird über Leuchtdioden angezeigt.


    Werden beide Sollwerte während des Betriebes genutzt, hat immer der Regler mit dem kleineren Sollwert Priorität. Das heißt z. B. bei einer Span­nungsregelung mit unterlagerter Stromregelung ist der Spannungsregler solange im Eingriff, wie der zugelassene Stromwert nicht überschritten wird. Wird die Stromgrenze erreicht, hat der Stromregler Priorität. Soll das Gerät als reiner Spannungs- oder Stromregler arbeiten, muss der jeweils andere Sollwerteingang auf die Referenzspannung (10 V, DC) gebrückt werden.


    Das Gerät ist konzipiert für den Schalt­schrankeinbau und in einem kompakten Alu-Gehäuse untergebracht. Der Anschluss aller elektrischen Komponenten erfolgt über Steck- schraubklemmen. Die Bedienelemente zur Ein-stellung der Betriebsparameter sind von der Frontplatte erreichbar.

  • REOTRON MEW 700

    1-Phasen-Thyristor-Leistungsregler

    REOTRON MEW
    • Eingangsspannung: 230 / 400 V AC +/-10 %
    • Ausgangsspannung: 0...Ue V
    • Ausgangsstrom: max. 300 A

    Die REOTRON MEW Leistungsregler sind prädestiniert für Anwendungen in der Verfahrensindustrie, insbesondere in wärmetechnischen Anlagen. Die Thyristorregler können in der Betriebsart Phasenanschnittbetrieb oder Periodengruppensteuerung arbeiten und verfügen über interne Spannungs-, Strom- und Leistungsregler. Die Geräte können sowohl direkt an der zu regelnden Last (z.B. bei Infrarotheizungen) als auch als Primärsteller von Transformatoren zur Spannungsanpassung und sicheren Trennung (z.B. bei Graphit - Heizelementen) arbeiten.


    Die Thyristorregler der Baureihe MEW werden über einen Mikroprozessor gesteuert und mit integrierten Messeinrichtungen für die Istwerte geliefert.


    Zur Verarbeitung der Istwerte in externen Anlageteilen stehen Ausgänge (Istwertmonitor) mit 0...+10V, DC zur Verfügung. Die Ansteuerung der Geräte erfolgt über analoge Schnittstellen, Potentiometer oder Feldbussysteme.
    Weiterhin erlauben verschiedene, intern einstellbare Parameter, dass die Regler an die jeweiligen Last-Gegebenheiten angepasst werden können.


    Die Thyristorregler REOTRON MDW 700 sind zum Einbau in Schaltschränke (Schutzart IP 20) bestimmt. Kühlart ist Luftkühlung, ab 150 A sind Lüfter integriert.


    Anwendungen in:



    • Industrieöfen

    • Metall-Verdampfern

    • Schmelztiegeln

    • IR-Strahlern / Trocknungsanlagen

    • Wärmeanlagen 

    • Lüftertechnik / Windkanalanlagen


     

  • REOTRON SMP-ESH

    REOTRON SMP-ESH
    • Ausgangsspannung: 10 - 80 V
    • Ausgangsstrom: 10 - 60 A
    • Ausgangsleistung: 200 - 1400 W

    Die DC-Stromversorgungen aus der Baureihe REOTRON SMP sind primärgetaktete Schaltnetzteile mit galvanischer Trennung vom Eingang zum Ausgang. Die Geräte können als Spannungs-, Strom- oder Leistungsregler eingesetzt werden.


    Bedienung
    Die Bedienung kann über ein internes Display, über externe Steuersignale 0…10 V, DC oder 0(4)…20 mA oder optional über eine Feldbusschnittstelle wie DeviceNet, ProfiBus, CanBus, EtherCAT, EtherNet/IP und ProfiNet erfolgen.


    Geräteeingang
    Der Geräteeingang ist ausgelegt für einen Anschluss an ein 3-Phasen-Netz 3 x 400 V, 50/60 Hz oder 230V mit 50/60Hz. Durch einen eingangsseitigen PFC-Netzfilter ist die Einhaltung der EMV-Normen sichergestellt.


    Aufbau
    Je nach Ausführung und Leistung können die Geräte als 19“ Einschubgehäuse, anschluss­fertige Schaltschrankeinbauversion, Kompaktmodul oder als Tischgerät (Laborversion) geliefert werden. Die Geräte sind luft- oder wassergekühlt.


    Anschluss
    Der Anschluss erfolgt über Schraubklemmen und bei hohen Ausgangsströmen über Cu-Anschlussschienen. Optional können anwendungsspezifische Anforderungen erfüllt werden. Zusätzlich verfügen die Geräte über eine Spannungskompensation für Leitungsverluste und eine Impedanzüberwachung der angeschlossenen Last.

  1. Seite:
  2. 1
  3. 2

Downloads