CNW 891

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

0,00 €

Kurzübersicht

Netzstörungen reduzieren – Energiekosten sparen.


Die Zwischenkreisdrossel dient zur Glättung vom Zwischenkreisstrom und zur Reduzierung der Netzrückwirkungen bei Spannungszwischenkreisumrichtern. 


Die typischen Kombinationen von Gleichrichtern und Kondensatoren belasten das Versorgungsnetz erheblich. Funktionsbedingt ist die Stromaufnahme der Netzteile bzw. der Umrichter nicht sinusförmig sondern impulsförmig im Augenblick des Spannungsmaximums. Zwischenkreisdrosseln reduzieren die Oberwellen und entlasten das Versorgungsnetz ähnlich wie die Netzdrossel. Zusätzlich dämpft die Zwischenkreisdrossel die Ladestromspitzen der Zwischenkreiskondensatoren. Durch eine Zwischenkreisdrossel wird das Versorgungsnetz weniger mit Oberwellenblindleistung belastet.


Verbesserung des Wirkungsgrades eines Umrichters (Power Factor Correction). Anlaufströme und Stromspitze werden bis zu 70% gedämpft. Netzdrosseln helfen zur Einhaltung der internationalen PowerQuality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3-2.



  • Nennspannung: U ≤ 600 V

  • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

  • Prüfspannung: L-PE 4000 V, AC/50Hz, 60s

  • Isolierstoffklasse: T40/F

  • Schutzart: IP00

  • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

  • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

  • Bauform: auf Fußwinkel stehend


 


Typische Anwendungen



  • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.


    • Maschinenbau

    • Aufzüge / Rolltreppen

    • Pumpen

    • Fördertechnik

    • Lüftungs- und Klimatechnik

    • Robotertechnik

    • Automatisierungstechnik


  • Stromversorgungen

  • Windkraftanlagen

CNW 891

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Technische Daten

Type

Nennspannung
[V]

Nennstrom
[A]

Induktivität
[mH]

Nennleistung
[kW]

Verlustleistung
[W]

Kupfer
[kg]

Gewicht. ca.
[kg]

CNW 891 / 8

600 VDC

8

9,4

3,7

15

0,4

1,4

CNW 891 / 11

11

6,2

5,5

20

0,5

2,0

CNW 891 / 15

15

4,8

7,5

23

0,7

2,3

CNW 891 / 20

20

3,3

11

28

0,8

3,6

CNW 891 / 28

28

2,4

15

35

1,1

4,6

CNW 891 / 34

34

2,0

18,5

40

1,3

5,2

CNW 891 / 40

40

1,6

22

43

1,5

6,9

CNW 891 / 55

55

1,2

30

45

2,3

7,8

CNW 891 / 70

70

0,98

37

50

2,5

10,1

CNW 891 / 85

85

0,81

45

53

2,9

13,6

CNW 891 / 100

100

0,67

55

65

4,4

15,9

Höhere Leistungen auf Anfrage

Zusatzinformation

Kurzbeschreibung

Netzstörungen reduzieren – Energiekosten sparen.

Die Zwischenkreisdrossel dient zur Glättung vom Zwischenkreisstrom und zur Reduzierung der Netzrückwirkungen bei Spannungszwischenkreisumrichtern. 

Die typischen Kombinationen von Gleichrichtern und Kondensatoren belasten das Versorgungsnetz erheblich. Funktionsbedingt ist die Stromaufnahme der Netzteile bzw. der Umrichter nicht sinusförmig sondern impulsförmig im Augenblick des Spannungsmaximums. Zwischenkreisdrosseln reduzieren die Oberwellen und entlasten das Versorgungsnetz ähnlich wie die Netzdrossel. Zusätzlich dämpft die Zwischenkreisdrossel die Ladestromspitzen der Zwischenkreiskondensatoren. Durch eine Zwischenkreisdrossel wird das Versorgungsnetz weniger mit Oberwellenblindleistung belastet.

Verbesserung des Wirkungsgrades eines Umrichters (Power Factor Correction). Anlaufströme und Stromspitze werden bis zu 70% gedämpft. Netzdrosseln helfen zur Einhaltung der internationalen PowerQuality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3-2.

  • Nennspannung: U ≤ 600 V
  • Gemäß: EN 60289 / EN 61558
  • Prüfspannung: L-PE 4000 V, AC/50Hz, 60s
  • Isolierstoffklasse: T40/F
  • Schutzart: IP00
  • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1
  • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h
  • Bauform: auf Fußwinkel stehend

 

Typische Anwendungen

  • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.
    • Maschinenbau
    • Aufzüge / Rolltreppen
    • Pumpen
    • Fördertechnik
    • Lüftungs- und Klimatechnik
    • Robotertechnik
    • Automatisierungstechnik
  • Stromversorgungen
  • Windkraftanlagen