CNW M 933

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

0,00 €

Kurzübersicht

Sinusförmiger Ausgangsstrom – Kosten sparen und problemloser Betrieb.


Sinusfilter in vergossener Ausführung sind speziell für raue Umgebungsbedingungen entwickelt und bieten einen sehr guten mechanischen Schutz der Komponente. Durch die Vergusstechnologie können Schutzarten bis IP 66 erreicht werden.


Bei besonders langen Kabelstrecken von > 100m zwischen Frequenzumrichter und Motor kann der zur EMV-Unterdrückung verwendete abgeschirmte Leitung eine kapazitive Kopplung verursachen. 


Der Sinusfilter ist ein Tiefpass aus Induktivität und Kapazität und hat somit eine sehr tiefe Resonanz-
frequenz. Dadurch ist er in der Lage, einen weitestgehend sinusförmigen Strom zu erzeugen. Der Betrieb und die Verlustbilanz des Asynchronmotors verhalten sich wie beim normalen Netzbetrieb. Die typischen Motorgeräusche beim Umrichterbetrieb treten nicht auf und auf eine geschirmte Zuleitung zum Motor kann anlagenspezifisch verzichtet werden. Verluste und Erwärmung werden stark minimiert und der Ableitstrom reduziert. Es können längere Motorleitungslängen eingesetzt werden. Die Motorisolation wird geschützt und somit die Lebensdauer erhöht.



  • Nennspannung: U ≤ 3 x 500 V

  • Max. Spannungsrippel: 5%

  • Drehfeldfrequenz: 0 - 60 Hz

  • Taktfrequenz des Umrichters: bis 150 A >4kHz, ab 150 A >1,5KHz

  • Kurzschlussspannung Uk: 8% (bei 400V)

  • Spannungsabfall: 18,4 V/Strang (bei IN und 50Hz)

  • Max. Zuleitungslänge zum Motor: 600 m (ungeschirmt) 1000 m (geschirmt)

  • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

  • Prüfspannung: L-L 2500 V, AC/50Hz 1 min; L-PE 2500 V, AC/50Hz 1 min

  • Isolierstoffklasse: T40/F

  • Schutzart: IP00

  • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

  • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

  • Umgebungstemperatur: 40 °C

  • Bauform: auf Fußwinkel stehend



Typische Anwendungen



  • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.


    • Maschinenbau

    • Aufzüge / Rolltreppen

    • Pumpen

    • Fördertechnik

    • Lüftungs- und Klimatechnik

    • Robotertechnik

    • Automatisierungstechnik


  • Stromversorgungen

  • Windkraftanlagen

CNW M 933

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Technische Daten

Type

Nennspannung
[V]

Nennstrom
[A]

Induktivität
[mH]

Kapazität

[µF]

Kupfergewicht

[kg]

Gewicht
[kg]

Litze
[mm2]

CNW M 933 / 2

bis zu 3 x 500

2

29,3

0,22

0,9

2,9

1,5

CNW M 933 / 4

4

14,6

0,33

0,9

2,9

1,5

CNW M 933 / 6

6

9,7

0,73

1,0

3,6

1,5

CNW M 933 / 8

8

5,3

0,73

1,0

3,6

1,5

CNW M 933 / 10

10

5,0

0,73

1,8

5,8

1,5

CNW M 933 / 12

12

4,9

1,1

2,3

7,5

1,5

CNW M 933 / 16

16

3,6

1,1

3,2

9,0

2,5

CNW M 933 / 20

20

2,9

1,5

3,6

13,0

4,0

CNW M 933 / 24

24

2,4

2,2

3,6

13,0

4,0

CNW M 933 / 30

30

2,0

2,2

10,0

28,0

6,0

CNW M 933 / 37

37

1,9

3,3

11,0

29,0

6,0

Zusatzinformation

Kurzbeschreibung

Sinusförmiger Ausgangsstrom – Kosten sparen und problemloser Betrieb.

Sinusfilter in vergossener Ausführung sind speziell für raue Umgebungsbedingungen entwickelt und bieten einen sehr guten mechanischen Schutz der Komponente. Durch die Vergusstechnologie können Schutzarten bis IP 66 erreicht werden.

Bei besonders langen Kabelstrecken von > 100m zwischen Frequenzumrichter und Motor kann der zur EMV-Unterdrückung verwendete abgeschirmte Leitung eine kapazitive Kopplung verursachen. 

Der Sinusfilter ist ein Tiefpass aus Induktivität und Kapazität und hat somit eine sehr tiefe Resonanz-
frequenz. Dadurch ist er in der Lage, einen weitestgehend sinusförmigen Strom zu erzeugen. Der Betrieb und die Verlustbilanz des Asynchronmotors verhalten sich wie beim normalen Netzbetrieb. Die typischen Motorgeräusche beim Umrichterbetrieb treten nicht auf und auf eine geschirmte Zuleitung zum Motor kann anlagenspezifisch verzichtet werden. Verluste und Erwärmung werden stark minimiert und der Ableitstrom reduziert. Es können längere Motorleitungslängen eingesetzt werden. Die Motorisolation wird geschützt und somit die Lebensdauer erhöht.

  • Nennspannung: U ≤ 3 x 500 V
  • Max. Spannungsrippel: 5%
  • Drehfeldfrequenz: 0 - 60 Hz
  • Taktfrequenz des Umrichters: bis 150 A >4kHz, ab 150 A >1,5KHz
  • Kurzschlussspannung Uk: 8% (bei 400V)
  • Spannungsabfall: 18,4 V/Strang (bei IN und 50Hz)
  • Max. Zuleitungslänge zum Motor: 600 m (ungeschirmt) 1000 m (geschirmt)
  • Gemäß: EN 60289 / EN 61558
  • Prüfspannung: L-L 2500 V, AC/50Hz 1 min; L-PE 2500 V, AC/50Hz 1 min
  • Isolierstoffklasse: T40/F
  • Schutzart: IP00
  • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1
  • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h
  • Umgebungstemperatur: 40 °C
  • Bauform: auf Fußwinkel stehend

Typische Anwendungen

  • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.
    • Maschinenbau
    • Aufzüge / Rolltreppen
    • Pumpen
    • Fördertechnik
    • Lüftungs- und Klimatechnik
    • Robotertechnik
    • Automatisierungstechnik
  • Stromversorgungen
  • Windkraftanlagen