PDF Herunterladen
Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Baureihe WKO-2C-B

Vorteile


  • Erfüllt die in der Bahntechnik geforderten Sicherheitsnormen: EN 50178, EN 50155:2007 und IEC 61373:2010
  • Shock- and vibration tested according to IEC 61373:2010
  • Hohe Strommessgenauigkeit von 0.3%
  • Modulares Design bietet universelle
  • Montagemöglichkeiten 
  • Geringere Empfindlichkeit gegenüber äußeren Magnetfeldern
  • Bidirektionale und isolierte Strommessung
  • Stromausgang
  • REO Doppelkerntechnologie
  • Herstellung mit UL-gelisteten Materialien

Beschreibung


Der Stromwandler WKO-2C-B mit Doppelkerntechnologie und Hall-Effekt weist einen erweiterten Frequenzgang bis zu 140 kHz und einen genauen Phasengang auf. 
Der WKO-2C-B garantiert eine verbesserte Messgenauigkeit von 0,3% im gesamten Frequenzbereich: DC bis zu 140 kHz.

Die komplett überarbeitete Elektronik sorgt dafür, dass der C/L Stromwandler eine bessere Driftkompensation hat und ein erweiterter Temperaturbereich von -40°C bis 85°C erreicht wird. 

Modularer Aufbau

Der Stromwandler ist modular aufgebaut und ermöglicht vielfältige Montagemöglichkeiten. Das kostengünstige Basismodell besteht aus einem Gehäuse mit Schraubanschlüssen, Durchführung für Kabel und Bohrungen zur Befestigung. Optional kann der Wandler mit Montagesatz für Stromschienen, Molex-Stecker und mit Füßen für die horizontale oder vertikale Montage geliefert werden.

Gemäß: 

  • EN 50178:1997
  • UL 94-V0
  • EN 50178            
  • EN 50155:2007
  • IEC 61373:2010

 

Anwendungsbereiche:

  • Bahntechnik

 

Allgemeine technische Daten:

  • Genauigkeit: besser als 0,3%
  • Umgebungstemperatur: -40°C … +85°C
  • Lagertemperatur: -40°C … +90°C

Technische Daten


  • Primärnennstrom : 500 - 2000 A
  • Messbereich : 0...3000 A
  • Frequenzbereich : 120000 Hz

Wirkungsweise

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Technische Daten

Allgemeine elektrische Daten

Type

Primär RMS
Nominalstrom
IPN [A]

Messbereich
IP [A]

Versorgung
UC [V]

Mess-
genauigkeit 
XG@Ipn
[-20…70°C]
von IPN [%]

Übersetzung
KN

Sekundär RMS
Nominalstrom ISN [mA]

Sekundärwicklung
Widerstand
Rs@85°C  [Ω]

Leerlauf-
Strom
[mA]

WKO-2C- 300

300

0 … ±2000

±11,4…25,2

< ±0,3

2000

150

13

26+IS

WKO-2C-500

500

0 … ±1000

±11,4…25,2

< ±0,3

5000

100

76

26+IS

WKO-2C-1000

1000

0 … ±2700

±14,25…25,2

< ±0,3

5000

200

42

26+IS

WKO-2C-2000

2000

0 … ±4000

±14,25…25,2

< ±0,3

5000

400

26

26+IS

 

Genauigkeit und dynamische Daten

Type

Linearitäts-
fehler
e [%]

Offset-
fehler@25°
IO [mA]

Offset Drift
-25°C …+70°C
IOT [mA]

Reaktionszeit
tra[µs]

Antwortzeit
10%-90%
ta[µs]

dI/dt
[A/µs]

Bandbreite
-1dB  [kHz]

WKO-2C-300

< ±0,1

< 0,5

< 25

200

400

400

150/120

WKO-2C-500

< ±0,1

< 0,5

< 25

200

400

400

150/120

WKO-2C-1000

< ±0,1

< 0,5

< 25

200

400

400

150/120

WKO-2C-2000

< ±0,1

< 0,5

< 25

200

1000

1000

150

 

Isolationsdaten

Type

Kriechstrecke
dCp  [mm]

Luftstrecke
dCi  [mm]

Kriechstrom-
Festigkeit
[CTI]

AC-Isolationstest
50/60Hz 1min
Ud [kV]

Impuls Spannungs-
test
1,2/50µs
Ui[kV]

Masse
[kg]

WKO-2C-300

14

13

600

6

12,5

0,340

WKO-2C-500

14

13

600

6

12,5

0,260

WKO-2C-1000

20

18

600

6

12,5

0,700

WKO-2C-2000

35

30

600

6

12,5

1,600

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Maximaler Messwiderstand 

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Maßbild

 

Abmessungen

Type

B [mm]

H [mm]

T [mm]

b1 [mm]

D [mm]

D1xD2 [mm]

  f [mm]

 e [mm]

WKO-2C-B-500

70

76

38

57

30,2

30,5x10,5

4,3

M5

WKO-2C-B-1000

94

100

42

78

38,5

40,5x13,5

5,3

M5

WKO-2C-B-2000

135

141

52

102

57,5

60,5x20,5

6,5

M5

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

Zubehör

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

Baureihe WKO-2C-B

Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

REO - Doppelkern Technologie

Dem REO-Entwicklungsteam ist es gelungen, einen sehr genauen Übergang zwischen dem elektronisch und transformatorisch geregelte Bereich zu realisieren.

Bei der neuen REO Doppelkerntechnologie wurden zwei ferromagnetische Kerne zusammengeführt, wie in der Abbildung ersichtlich. Diese mit Patent geschützte Lösung verbessert nachhaltig das bisher verwendete Verfahren.

  • Durch den Kompensationseffekt ist der Stromwandler unempfindlich für externe Magnetfelder
  • Verbesserte Frequenzübertragung

 

Doppelkern, integrierter Hall-Sensor im Kern Patent: DE 10 2008 036 582 A1

In den meisten Anwendungen werden C/L Stromwandler im Frequenzbereich DC bis 120kHz  verwendet. Deswegen ist die Hallsensor-Technologie in vielen Fällen eine gute Lösung. 

In dieser Ausführung ist der Hall-Effekt-Sensor im Luftspalt angeordnet und wird mit einer biopolaren Leistungsstufe verwendet, um ein gleichmäßiges und entgegengesetztes Magnetfeld im Kern zu erzeugen. Das führt dazu, dass das Stromausgangssignal direkt proportional zum meßbaren Element auf dem Leiter ist.

Dieses Prinzip funktioniert auch für niedrigere Frequenzen, aber da Frequenzen auch die Kerninduktivität erhöhen, kann die Ausgleichselektronik nicht angemessen funktionieren. An dieser Stelle wirkt das Gerät wie ein herkömmlicher Stromwandler mit geringer Linearität. Dieser Effekt wird in Abbildung "Typischer Frequenzgang" gezeigt. Um diesen Effekt und die damit verbundene mangelnde Messgenauigkeit zu umgehen, ist der REO WKO 2C besonders wichtig. 

 

REO´s Doppelkern-Frequenzgang in Abbildung "Frequenzgang Doppelkern" zeigt den gradlinigen Verlauf zwischen der Elektronik und dem Transformator.
Bei den Tests mit anderen Stromwandlern, zeigt sich, dass nur wenige einen ähnlichen gleichmäßigen Frequenzübergang haben. (Abbildung "Fehlerhafter Frequenzgang")