PDF Herunterladen
Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

RUT 500

Streufeldtransformer

RUT 500

Vorteile


  • Platzsparend (Transformator und Drossel in einem Bauteil)
  • Längere Lebensdauer für Motoren durch Begrenzung der Stromspitzen
  • Kostengünstig
  • Optimiert für den Bahnbetrieb (hoher Verschmutzungsgrad,
    Schock- und Vibrationsgeprüft, Salznebel- und Tauchbadgeprüft)

Beschreibung


Gerade im Bahnbereich, wenn es um größtmöglichen Komfort und Sicherheit für die Passagiere geht, werden platzsparende, sichere und langlebige Komponenten benötigt. Stromeinbrüche oder Spannungsverluste können verschiedene unerwünschte Effekte, wie den Verlust der Motorleistung, verursachen. 

Der REO Streufeldtransformator sorgt für einen harmonischen Verlauf der Ströme und Spannungen am Ausgang, filtert somit Oberwellen und sorgt somit für eine Begrenzung des Rippel-Stroms.Durch die räumliche Trennung von Primär- und Sekundärwicklung und die damit verbundene gezielte Vergrößerung des magnetischen Streuflusses erreicht man beim REO Streufeld-Transformator eine lose magnetische Kopplung. Somit wird die Funktion eines Transformators (Spannungstransformation und galvanische Trennung) und einer Sinusfilterdrossel vereint.

 

Auswahlmöglichkeiten

  • Diverse Leistungsklassen: 50 kVA, 100 kVA, 150 kVA und 200 kVA
  • Spannungsabfall uk 10%, 20%, und 30%
  • Spannungsübersetzung / Wicklungen frei wählbar
  • Wicklung nach Material und Isolationsgrad frei wählbar, sowie Wirbelstromverlustarm optimiert

Technische Daten


  • Nennleistung : 71000 - 275000 VA
  • Eingangsspannung : 210 - 1660 V

Schaltungsbeispiel

 

 

 

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

RUT 500

Streufeldtransformer

Technische Daten

 

Type*

Leistung

Uprim/Usek

uk

Lσ,prim. / sek

Kühlung

RUT 500-71-10

71 kVA

580 V / 400 V

10%

1.47 / 0.7mH

AN (1 m/s)

RUT 500-86-20

86 kVA

300 V / 400 V

20%

1 / 1.6 mH

AN (1 m/s)

RUT 500-95-19

95 kVA

1175 V / 440 V

19%

7 / 1 mH

AN (1 m/s)

RUT 500-115-33

115 kVA

1660 V / 480 V

33%

21 / 1.7 mH

AN (1 m/s)

RUT 500-120-26

120 kVA

1015 V / 380 V

26%

7.1 / 1 mH

AN (1 m/s)

RUT 500-155-4

155 kVA

690 V / 400 V

4%

0.45 / 0.15 mH

AN (1 m/s)

RUT 500-85-11

85 kVA

560 V / 400 V

11%

1.32 / 0.7mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-90-50

90 kVA

210 V / 400 V

50%

0.66 / 2.4 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-111-60

111 kVA

210 V / 400 V

60%

0.8 / 2.9 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-130-25

130 kVA

1175 V / 440 V

25%

7 / 1 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-160-35

160 kVA

1015 V / 380 V

35%

7.1 / 1 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-160-46

160 kVA

1660 V / 480 V

46%

21 / 1.7 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-215-6

215 kVA

690 V / 400 V

6%

0.45 / 0.15 mH

AF (2.5 m/s)

RUT 500-110-6

110 kVA

1050 V / 400 V

6%

1.6 / 0.24 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-110-15

110 kVA

560 V / 400 V

15%

1.32 / 0.7mH

AF (5 m/s)

RUT 500-125-6,5

125 kVA

330 V / 400 V

6,5%

0.1 / 0.15 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-168-33

168 kVA

1175 V / 440 V

33%

7 / 1 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-170-26

170 kVA

640 V /  380 V

26%

2 / 0.7 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-200-44

200 kVA

1015 V / 380 V

44%

7.1 / 1 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-200-57

200 kVA

1660 V / 480 V

57%

21 / 1.7 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-208-30

208 kVA

1015 V / 380 V

30%

4.7 / 0.67 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-250-39

250 kVA

726 V / 380 V

39%

2.6 / 0.71 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-275-8

275 kVA

690 V / 400 V

8%

0.45 / 0.15 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-310-27

310 kVA

1370 V / 400 V

27%

5.2 / 0.4 mH

AF (5 m/s)

RUT 500-690-35

690 kVA

1125 V / 750 V

35%

2 / 0.9 mH

OF

Ihr Kontakt: +49 - 212 8804-0 • info@reo.de

RUT 500

Streufeldtransformer

Aufbau

Aufbau: Die Primärwicklung umschließt beide Eisenkerne; die Sekundärwicklung umschließt nur den ungescherten Transformatorkern. Die Streuinduktivität wird so definiert, dass sie im Zusammenhang mit einem nachgeschalteten Kondensator einen Tiefpassfilter zur Dämpfung der pulsfrequenten Strom- und Spannungsanteile bildet.

Um die Wirkung eines Streukerntransformators zu verdeutlichen, wurden bei unterschiedlichen Taktfrequenzen die Ein-und Ausgangsströme sowie die Ein- und Ausgangsspannungen ozzilloskopiert. Vergleicht man die verschiedenen Messungen, so kann man feststellen, dass am Ausgang des Streukerntransformators die Ströme und Spannungen sinusförmiger verlaufen, d.h. aufgrund des Zusammenspiels der Streuinduktivität und des Kondensatorpaketes bildet sich ein LC-Filter, der Oberwellen herausfiltert und den Rippel-Strom begrenzt. 

Je höher die Taktfrequenz des Frequenzumrichters ist, umso größer ist die Filterwirkung.

 

 

Abmessungen 

Bitte sprechen Sie uns an!