Platypus

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

0,00 €

Kurzübersicht

Der REO Platypus stellt einen elektronischen Stelltransformator mit variabler Ausgangsfrequenz für den Einsatz im Prüflabor dar. 

 

Er stellt eine einstellbare Ausgangsspannung im Bereich von 0...300 V AC zur Verfügung. Die über den Spannungssollwert vorgegebene Ausgangsspannung wird konstant ausgeregelt, bis die Stromgrenze erreicht ist. Die Stromgrenze kann über den Stromsollwert im Bereich Null bis Gerätenennstrom vorgegeben werden.

In einer weiteren Betriebsart kann das Gerät als Leistungsregler arbeiten, wobei die Ausgangsleistung konstant gehalten wird (bei angepasster Last).

 

Die Frequenz der Ausgangsspannung ist einstellbar im Bereich 40 bis 70 Hz (optional 15...150 Hz). Die Einstellung der Sollwerte Strom und Spannung erfolgt an je einem internen 10-Gang-Potentiometer; evtl. nötige Parametrierungen können an einem internen LCD-Display vorgenommen werden.

Optional ist eine Bedienung über Schnittstelle RS 232, Profibus oder CAN-Bus möglich.

 



  • ohne galvanische Trennung

  • mit integriertem Hauptschalter

  • mit kurzschlussfestem Ausgang

  • mit integrierten Volt- und Amperemeter

  • Strom, Spannung u. Leistung stufenlos einstellbar

  • Sollwertverstellung über Potentiometer oder Folien-tastatur Frequenzeinstellung über Folientastatur

  • einstellbare Hoch- und Rücklauframpe 0…60 Sek.

  • Menüführung in 3 Sprachen: englisch, deutsch, französisch

  • 2,5m Eingangskabel mit 10A/16A CEE-Stecker



 

 

Schaltbild


Platypus

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Technische Daten

Technische Daten

Platypus 10

Platypus 16

Eingangsspannung:

3 x 400 V ± 10%, 50/60 Hz

3 x 400 V ± 10%, 50/60 Hz

Ausgangsspannung:

0... 300 V, AC

0... 300 V, AC

Ausgangsstrom:

max. 10 A

max. 16 A

Ausgangsfrequenz

(Auflösung 0,1 Hz):

40...70 Hz
(15…150 Hz optional)

40...70 Hz
(15…150 Hz optional)

Zusatzinformation

Kurzbeschreibung
Der REO Platypus stellt einen elektronischen Stelltransformator mit variabler Ausgangsfrequenz für den Einsatz im Prüflabor dar. 
 
Er stellt eine einstellbare Ausgangsspannung im Bereich von 0...300 V AC zur Verfügung. Die über den Spannungssollwert vorgegebene Ausgangsspannung wird konstant ausgeregelt, bis die Stromgrenze erreicht ist. Die Stromgrenze kann über den Stromsollwert im Bereich Null bis Gerätenennstrom vorgegeben werden.
In einer weiteren Betriebsart kann das Gerät als Leistungsregler arbeiten, wobei die Ausgangsleistung konstant gehalten wird (bei angepasster Last).
 
Die Frequenz der Ausgangsspannung ist einstellbar im Bereich 40 bis 70 Hz (optional 15...150 Hz). Die Einstellung der Sollwerte Strom und Spannung erfolgt an je einem internen 10-Gang-Potentiometer; evtl. nötige Parametrierungen können an einem internen LCD-Display vorgenommen werden.
Optional ist eine Bedienung über Schnittstelle RS 232, Profibus oder CAN-Bus möglich.
 
  • ohne galvanische Trennung
  • mit integriertem Hauptschalter
  • mit kurzschlussfestem Ausgang
  • mit integrierten Volt- und Amperemeter
  • Strom, Spannung u. Leistung stufenlos einstellbar
  • Sollwertverstellung über Potentiometer oder Folien-tastatur Frequenzeinstellung über Folientastatur
  • einstellbare Hoch- und Rücklauframpe 0…60 Sek.
  • Menüführung in 3 Sprachen: englisch, deutsch, französisch
  • 2,5m Eingangskabel mit 10A/16A CEE-Stecker
 
 

Schaltbild