Dämpfungswiderstände

Dämpfungswiderstände für höhere Funktionssicherheit und Lebensdauer

REO-Dämpfungswiderstände können höhere Impulslasten aufnehmen und zwischenspeichern.

Dank der speziellen Wickeltechnologie sind die Drähte der Dämpfungswiderstände räumlich getrennt und sorgen so für höhere Spannungsfestigkeit.

REO-Dämpfungswiderstände sind erhältlich in den Schutzarten IP00 bis IP 65 und bieten einen hohe Funktionssicherheit und Lebensdauer.

Weitere Vorteile:

- Höherer mechanischer Schutz

- Geräuscharm

- Geringe Anfälligkeit bei Vibrationen und  Schwingungen

 

 

 

  • REOHM Baureihe D 330

    Wassergekühlt, max. Dauerleistung: 60.000 W

    Bremswiderstand wassergekühlt
    • Widerstandswerte: 1 - 100 Ohm
    • Dauerleistung: 15000 - 60000 W
    • max. Betriebsspannung: 800 V

    Der REO Bremswiderstand D 330 wandelt überschüssige Bremsenergie in Nutzwärme um und ist somit ideal für Elektro- oder Hybridantriebe geeignet.
    Die Wasserkühlung  ermöglicht eine Platzersparnis bis zu 88% im Gegensatz zu einem herkömmlichen luftgekühlten Bremswiderstand.
    Als besonderes Extra kann der Widerstand ganz einfach über tropffreie Schnellverschlüsse angeschlossen werden. 
    Die Baureihe D 330 erreicht durch Wasserkühlung und seine modulare Bauform besonders hohe Leistungen auf engstem Raum und ist dadurch ideal auch für den Einsatz in der Windkrafttechnik geeignet. Durch die hohe Schutzart bis zu IP 69 K sind auch raue Umweltbedingungen, wie Salznebel kein Problem.


    Als BW (Bremswiderstand)


    Sobald eine elektrische Maschine als Generator (Elektromotorische Bremse) arbeitet, schützt der Bremswiderstand die Maschine vor einer Spannungsüberhöhung im Zwischenkreis. Zugleich führt der Strom zur Drehzahlverringerung der Maschine und somit zur Bremsung der Maschine.


    Als R (Ladewiderstand, Dämpfungswiderstand, Filterwiderstand o.ä.)


    Der Ladewiderstand ist ein Strombegrenzungswiderstand zur Ladung und Entladung von Kondensatoren und begrenzt z.B. den in den Zwischenkreis-Kondensator fließenden Einschaltstoßstrom. Hierzu muss das Gerät für eine hohe Einzelimpulsenergie und Nennspannung ausgelegt sein. Auch die Induktivität des Widerstands trägt zur Begrenzung des Einschaltstoßstroms bei, weshalb Drahtwiderstände die richtige Wahl sind.


    Anwendungen


    • Elektromobilität, Hybridfahrzeuge
    • Windkraft
    • Industrieanwendungen


    Maximale Energie auf engstem Raum


    • Schutzart IP 20 bis IP 69 K
    • Prüfspannung 2,5 kV AC
    • Andere Leistungen auf Anfrage




    Optional


    • Temperaturschalter

  • REOhm Baureihe NTT R 159

    Max. Dauerleistung: 1600 W

    BW 153
    • Dauerleistung: 1600 W
    • max. Betriebsspannung: 4000 V

    Die REOHM Dämpfungswiderstände der Reihe NTT R 150 werden z.B. in der Bahntechnik, Elektromobilität oder bei Nutzfahrzeugen als Lade- oder Dämpfungswiderstände (auch als Widerstände bis 100 kW Leistung) verwendet. Sie werden eingesetzt, um Überspannungen zu dämpfen oder überschüssige Energie, die beispielsweise beim Abbremsen oder Anfahren entsteht, abzubauen. Dies geschieht, indem die elektrische Energie im Widerstand in Wärme umgewandelt wird.


    Anwendungen: 



    • Bahntechnik

    • E-Mobility

    • Nutzfahrzeuge 


     


    Typprüfungen: 


    Beanspruchungen



    • Prüfung gem.. BN 411 002 (DIN EN 50155 Pkt. 10.2)


    Klimatische Prüfung



    • Prüfung Db: feuchte Wärme, zyklisch (12 + 12 Stunden Zyklus) Variante 1 gem.. DIN EN 60068-2-30 (DIN EN 50155 Pkt. 10.2.5)


    Mechanische Prüfung



    • Prüfungen für Schwingen und Schocken gem.. DIN EN 61373 Kategorie 1 Klasse B

    •  Prüfung bei nicht definierter Einbaulage unter schärfsten Bedingungen in jeder Achse

    • Simulierte Lebensdauerprüfung durch erhöhtes Breitbandrauschen (Pkt. 9 DIN EN 61373)

    • -Schockprüfung (Pkt. 10 DIN EN 61373)


    Korrosionsprüfung



    • Prüfung Ka: Salznebel gem.. DIN EN 60068-2-11

    • (DIN EN 50155 Pkt. 10.2.10)


    Des Weiteren gehören zu der Typprüfung:



    • Erwärmungsmessung

    • Hochspannungsprüfung

    • Isolationsmessung (DIN EN 50155 Pkt. 10.2.9)

    • Messung des Widerstandswertes

    • Sichtprüfung (DIN EN 50155 Pkt. 10.2.1)


     

  • REOHM Baureihe NTT R D 158

    Max. Dauerleistung: 2600 W

    Hochvoltwiderstand RD 158
    • Widerstandswerte: 0,1 - 1 Ohm
    • Dauerleistung: 100 - 1210 W
    • max. Betriebsspannung: 4200 V

    Der Widerstand  NTT R D 158 ist ein wassergekühlter Dämpfungswiderstand, der für Traktionsumrichter in der Bahnanwendung eingesetzt wird.


    Der Widerstand wird in Reihe mit Filterkondensatoren im 1,5 kV und 3 kV DC Netz eingesetzt.


    Hierzu muss das Gerät für eine hohe Einzelimpulsenergie und Nennspannung ausgelegt sein. Auch die Induktivität des Widerstands trägt zur Begrenzung des Einschaltstoßstroms bei, weshalb Drahtwiderstände die richtige Wahl sind.


    Der Vorteil des Widerstands NTT R D158 besteht darin, dass 4 Dämpfungswiderstände in einer Baugruppe untergebracht sind. Das bedeutet für den Kunden kompakte Baumaße und ein geringer Aufwand beim Anschluss.


    REO Hochvoltwiderstände werden speziell für die Bahntechnik entwickelt, produziert und zertifiziert. Die speziell entwickelte Wickeltechnologie erlaubt eine höhere Spannungsfestigkeit aufgrund der räumlichen Trennung der eingesetzten Drähte. Die Verwendung von bahntauglichen, qualitativ hochwertigen Materialien führt zusammen mit der vollständigen Verkapselung in Profilausführung zu Schutzklassen bis IP 65. 


     


    Maximale Energie auf engstem Raum



    • Dauerleistung: 2600 W

    • Max. Betriebsspannung: 4200 V

    • Widerstandswert: 0,1 - 1 Ohm

    • Mittlere Impulsbelastung: 1x pro Stunde 20kWs -innerhalb 100ms

    • Maximale Impulsbelastung: 20x pro Jahr 120kWs -innerhalb 20ms

    • Schutzart: IP00-IP65

    • Andere Leistungen auf Anfrage



  • REOhm Baureihe R 157

    Max. Dauerleistung: 300 W

    BW 153
    • Widerstandswerte: 20 - 8000 Ohm
    • Dauerleistung: 150 - 300 W
    • max. Betriebsspannung: 4200 V

    Hochvoltwiderstand für Antriebe mit Frequenzumrichtern kleinerer bis mittlerer Leistung  oder als Ladewiderstand. Montage nahe am Frequenzumrichter. 


    Hochvolt-Widerstände zum Beispiel dämpfen sie Überspannungen oder bauen überschüssige Energie, welche unter anderem beim Abbremsen entsteht, schnell und zuverlässig ab und wandeln diese in Wärmeenergie um. 
    Dabei unterliegen diese Widerstände aufgrund ihres Einsatzgebietes besonderen Anforderungen. Höchste Funktionssicherheit und Lebensdauer gepaart mit einer extremen Beständigkeit gegen widrige Umweltbelastungen sind daher absolut notwendig.



    • Schutzart IP 20 / IP 40 / IP 54

    • höhere Schutzarten auf Anfrage

    • Prüfspannung: 10,5 kV DC und 8,3 kV AC

    • andere Leistungen und Befestigungsmaße auf Anfrage


     


     

  1. Seite:
  2. 1
  3. 2

Downloads