de
IndustrialConverter Solutions - Drives

IndustrialConverter Solutions - Drives

Featured news

Alle Anzeigen

www.REOHM.de

Kompakte Bauformen

Geringes Gewicht

Sehr hohe Leistungsdichte

Nutzung der Verlustleistung für
   das Wärmemanagement

 

Weiter lesen

Zuverlässige und perfekt aufeinander abgestimmte Produkte für die Antriebstechnik

Die Antriebstechnik wird mit Hilfe moderner Frequenzumrichter immer energieeffizienter. Konzeptbedingt erzeugen diese leistungsstarken Steuerungen starke elektrische Störsignale auf der Motorzuleitung, die sich nachteilig auf den Motor und auf andere Verbraucher auswirken.

Um die zuverlässige und dauerhafte Funktion aller Antriebskomponenten zu gewährleisten, sind die elektrischen Störsignale so weit wie möglich zu reduzieren. Dabei sind grundsätzlich viele unterschiedliche Einflüsse, wie Spannungssteilheit (du/dt), Stör- und Stoßströme, EMV-Verhalten, Oberwellen etc. zu beachten.

Gezielte Messungen und gut aufeinander abgestimmte Produkte

Da diese physikalischen Effekte meistens in Kombination auftreten, sind gezielte Messungen und gut aufeinander abgestimmte Zusatzkomponenten wichtig.
Für die unterschiedlichsten Anwendungen bietet REO immer die passenden elektronischen, induktiven und resistiven Komponenten an. Netzdrosseln, EMV-Filter, Zwischenkreisdrosseln, Motordrosseln oder Sinus- und du/dt-Filter sind nur einige Produktbeispiele, mit denen REO einen sicheren und störungsarmen Betrieb in der Antriebstechnik gewährleistet.

Wassergekühlte Komponenten für hohe Leistungen oder vollvergossene Systeme mit hohen Schutzklassen sind Beispiele für die starke Innovationskraft. Langjährige Erfahrung und höchste Qualitätsansprüche machen REO zu einem starken Partner.

Kundenspezifische Lösungen
Neben einem breiten Spektrum an Standardprodukten entwickeln wir selbstverständlich auch kundenspezifische Lösungen - Sprechen Sie uns an!

 

  • CNW 901

    Einphasen-Netzdrossel 4% Uk

    CNW 901
    • Nennspannung: 250 V
    • Nennstrom: 2 - 100 A
    • Induktivität: 0,29 - 14,5 mH

    Netzstörungen reduzieren – bis zu 20% Energiekosten sparen. Eine Netzdrossel entlastet das Versorgungsnetz durch Kompensierung der Oberwellenblindleistung. Die harmonischen Oberwellen und Kommutierungseinbrüche werden sehr stark reduziert. Durch den Einsatz einer Netzdrossel wird die Umrichterelektronik und die Zwischenkreiskondensatoren geschützt.


    Anlaufströme und Stromspitze werden bis zu 60% gedämpft. Netzdrosseln helfen zur Einhaltung der internationalen PowerQuality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3-2. 



    • Nennspannung: U ≤ 250 V 

    • Kurzschlussspannung: Uk 4% (230VAC/50Hz, INenn)

    • Frequenz: 50/60 Hz

    • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

    • Prüfspannung: L-PE 2500 V, DC 1min

    • Isolierstoffklasse: T40/F

    • Schutzart: IP00

    • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

    • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

    • Bauform: auf Fußwinkel stehend


     


    Typische Anwendungen



    • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.: 


      • Maschinenbau

      • Pumpen

      • Fördertechnik

      • Lüftungs- und Klimatechnik

      • Robotertechnik


    • Automatisierungstechnik


      • Stromversorgungen




  • CNW 903

    Dreiphasen-Netzdrossel 4% Uk

    CNW 903
    • Nennspannung: 3 x 500 V
    • Nennstrom: 3-1200 A
    • Induktivität: 9,800-0,024 mH

    Netzstörungen reduzieren – bis zu 20% Energiekosten sparen. Eine Netzdrossel entlastet das Versorgungsnetz durch Kompensierung der Oberwellenblindleistung. Die harmonischen Oberwellen und Kommutierungseinbrüche werden sehr stark reduziert. Durch den Einsatz einer Netzdrossel wird die Umrichterelektronik und die Zwischenkreiskondensatoren geschützt.


    Anlaufströme und Stromspitze werden bis zu 60% gedämpft. Netzdrosseln helfen zur Einhaltung der internationalen PowerQuality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3-2.



    • Nennspannung: U ≤ 3 x 500 V

    • Kurzschlussspannung: Uk 4% (400VAC/50Hz, INenn)

    • Frequenz:  50/60 Hz

    • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

    • Prüfspannung: L-L 2500 V, DC 1min; L-PE 2500 V, DC 1min

    • Isolierstoffklasse: T40/F

    • Schutzart: IP00

    • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

    • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

    • Bauform: auf Fußwinkel stehend


     


    Typische Anwendungen



    • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.: 


      • Maschinenbau

      • Aufzüge / Rolltreppen

      • Pumpen

      • Fördertechnik

      • Lüftungs- und Klimatechnik

      • Robotertechnik

      • Automatisierungstechnik


    • Stromversorgungen

    • Windkraftanlagen



  • CNW 897

    Dreiphasen-Harmonic-Filter (400 V 50/60 Hz)

    CNW 897
    • Nennspannung: 400 V
    • Bemessungsstrom: 25 - 600 A
    • Induktivität der Drossel: 0,2 - 2,9 mH
    • Frequenz: 50 Hz

    Das Filter ist für die Reduzierung des THD (Total Harmonic Distortion) bei B12-Gleichrichtern dimensioniert. Die Ober-wellenströme werden so stark unterdrückt, so dass ein THD von kleiner als 5% erreicht wird (z.B. in USV-Anlagen).


    Die typischen Werte der Total Harmonic Distortion bei B12-Gleichrichtern und Verwendung von Transformatoren liegen zwischen 12 und 13%. Das entspricht den Normen EN 61000-3-4 und EN 61000-3-12.


    Sind schärfere Bedingungen für das Netz definiert, müssen zusätzlich zum Transformator REO-Harmonic-Filter vom Typ CNW 897 eingesetzt werden. Diese sind in zwei Varianten erhältlich:



    • THD < 5%

    • THD < 10 %


    Die IP00 Version ist speziell für die Schaltschrankmontage geeignet und kann hier platzsparend montiert werden. Der CNW 897 hilft zur Einhaltung der internationalen Power-Quality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3.



    • Nennspannung: 400V

    • Frequenz: 50Hz

    • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

    • Prüfspannung: L-L 2500 V, DC 1 min; L-PE 2500 V, DC 1 min

    • Isolierstoffklasse: T40/F

    • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

    • Schutzart: IP 00 (auch als IP20-Version verfügbar)

    • Nennspannung: 400V / 50 Hz

    • Normen: IEEE 519, EN 61000-3-12, EN 61000-3-2, IEC 61000-3-4

  • CNW 891

    Einphasen-Zwischenkreisdrossel (1 Leiter)

    CNW 891
    • Nennspannung: 600 V
    • Nennstrom: 8 - 100 A
    • Induktivität: 0,67 - 9,4 mH

    Netzstörungen reduzieren – Energiekosten sparen.


    Die Zwischenkreisdrossel dient zur Glättung vom Zwischenkreisstrom und zur Reduzierung der Netzrückwirkungen bei Spannungszwischenkreisumrichtern. 


    Die typischen Kombinationen von Gleichrichtern und Kondensatoren belasten das Versorgungsnetz erheblich. Funktionsbedingt ist die Stromaufnahme der Netzteile bzw. der Umrichter nicht sinusförmig sondern impulsförmig im Augenblick des Spannungsmaximums. Zwischenkreisdrosseln reduzieren die Oberwellen und entlasten das Versorgungsnetz ähnlich wie die Netzdrossel. Zusätzlich dämpft die Zwischenkreisdrossel die Ladestromspitzen der Zwischenkreiskondensatoren. Durch eine Zwischenkreisdrossel wird das Versorgungsnetz weniger mit Oberwellenblindleistung belastet.


    Verbesserung des Wirkungsgrades eines Umrichters (Power Factor Correction). Anlaufströme und Stromspitze werden bis zu 70% gedämpft. Netzdrosseln helfen zur Einhaltung der internationalen PowerQuality Normen IEEE 519 oder EN 61000-3-2.



    • Nennspannung: U ≤ 600 V

    • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

    • Prüfspannung: L-PE 4000 V, AC/50Hz, 60s

    • Isolierstoffklasse: T40/F

    • Schutzart: IP00

    • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

    • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

    • Bauform: auf Fußwinkel stehend


     


    Typische Anwendungen



    • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.


      • Maschinenbau

      • Aufzüge / Rolltreppen

      • Pumpen

      • Fördertechnik

      • Lüftungs- und Klimatechnik

      • Robotertechnik

      • Automatisierungstechnik


    • Stromversorgungen

    • Windkraftanlagen

  • REOHM BW 151

    Bremswiderstand, max. Dauerleistung: 300 W

    REOHM BW 151
    • Widerstandswerte: 1,1 - 2000 Ohm
    • Dauerleistung: 50 - 300 W
    • max. Betriebsspannung: 900 V

    Bremswiderstand für Antriebe mit Frequenzumrichtern kleinerer
    bis mittlerer Leistung oder als Ladewiderstand verwendbar.
    Montage nahe am Frequenzumrichter.


     



    • Schutzart IP 20 / IP 54

    • höhere Schutzarten auf Anfrage

    • Prüfspannung 2,5 kV AC

    • andere Leistungen und Befestigungsmaße auf Anfrage

  • CNW 933

    Dreiphasiger Sinusfilter

    CNW 933
    • Nennspannung: 500 V
    • Nennstrom: 2 - 1200 A
    • Induktivität pro Strang: 0,05 - 25 mH

    Sinusförmige Ausgangsspannung – Kosten sparen und problemloser Betrieb.


    Bei besonders langen Kabelstrecken von > 100m zwischen Frequenzumrichter und Motor kann der zur EMV-Unterdrückung verwendete abgeschirmte Leitung eine kapazitive Kopplung verursachen. Eine herkömmliche Motordrossel kann in solchen Fällen keine ausreichende Dämpfung bieten.


    Der Sinusfilter ist ein Tiefpass aus Induktivität und Kapazität und hat somit eine sehr tiefe Resonanz-
    frequenz. Dadurch ist er in der Lage, einen weitestgehend sinusförmigen Strom zu erzeugen. Der Betrieb und die Verlustbilanz des Asynchronmotors verhalten sich wie beim normalen Netzbetrieb. Die typischen Motorgeräusche beim Umrichterbetrieb treten nicht auf und auf eine geschirmte Zuleitung zum Motor kann anlagenspezifisch verzichtet werden. Verluste und Erwärmung werden stark minimiert und der Ableitstrom reduziert. Es können längere Motorleitungslängen eingesetzt werden. Die Motorisolation wird geschützt und somit die Lebensdauer erhöht.


    Ebenfalls dämpft der Sinusfilter auch die leitungsgebundenen Störungen im unteren Frequenzbereich sehr gut. Die Verluste und die typischen Geräusche im Motorblech werden reduziert. 



    • Nennspannung: U ≤ 3 x 500 V

    • Max. Spannungsrippel: 5%

    • Drehfeldfrequenz: 0 - 60 Hz

    • Taktfrequenz des Umrichters: bis 150 A >4kHz, ab 150 A >1,5KHz

    • Kurzschlussspannung Uk: 8% (bei 400V)

    • Spannungsabfall: 18,4 V/Strang (bei IN und 50Hz)

    • Max. Zuleitungslänge zum Motor: 600 m (ungeschirmt) 1000 m (geschirmt)

    • Gemäß: EN 60289 / EN 61558

    • Prüfspannung: L-L 2500 V, AC/50Hz 10s; L-PE 2500 V, AC/50Hz 10s

    • Isolierstoffklasse: T40/F

    • Schutzart: IP00

    • Klimakategorie: DIN IEC 60068-1

    • Überlast: 1,5 x INenn 1 min / h

    • Umgebungstemperatur: 40 °C

    • Bauform: auf Fußwinkel stehend



    Typische Anwendungen



    • Antriebstechnik für Motorantriebe, z. B.


      • Maschinenbau

      • Aufzüge / Rolltreppen

      • Pumpen

      • Fördertechnik

      • Lüftungs- und Klimatechnik

      • Robotertechnik

      • Automatisierungstechnik


    • Stromversorgungen

    • Windkraftanlagen

  1. Seite:
  2. 1
  3. 2

Downloads