de

Produktneuheiten

  • REOVIB MFS 168

    IP 54 oder IP 20, Frequenzregelgerät mit automatischer Resonanzfrequenzermittlung

    REOVIB MFS 168
    • Ausgangsspannung: 0 - 100 / 0 - 205 V
    • Ausgangsstrom: max 3/6/8 A
    • Eingangsspannung autom.Erkennung: 110 / 230 V

    Die Frequenzumrichter für die Schwingfördertechnik der Baureihe REOVIB MFS 168 bieten die Möglichkeit, den Schwingförderer bei einer für das Fördergut optimalen Schwingfrequenz zu betreiben - völlig unabhängig von der Frequenz des speisenden elektrischen Netzes.


    Darüber hinaus ist es möglich, die Resonanzfrequenz des Schwingsystems automatisch zu ermitteln und eine Regelung der Schwingweite auf konstante Werte durch das von der Firma REO patentierte System umzusetzen. 


    Weiterhin sind verschiedene Sensor- und Ventillogikverknüfungen programmierbar.


    Die Geräte der Baureihe REOVIB MFS 168 sind mit einem max. Ausgangsstrom von 3A, 6A und 8A und als IP20-Schaltschrankeinbauvarianten oder als IP54- Gehäusevarianten erhältlich. 


    IP 54 erhältlich mit:



    • Eingangskabel/Ausgangskabel

    • Eingangskabel/Ausgangsdose

    • Komplett steckbar mit Eingangsstecker sowie Sensordosen 


     


    Passender Sensor:


     


    REOVIB SW als IP54 Ausführung 

  • REOVIB MFS 268-LCD

    IP 54,Frequenzregelgerät mit LC-Display

    REOVIB MFS 268-LCD
    • Ausgangsspannung: 0 - 100 / 0 - 205 V
    • Ausgangsstrom: max 3/6/8 A
    • Eingangsspannung autom.Erkennung: 110 / 230 V

    REOVIB MFS 268-LCD sind mit LCD-Display ausgestattet. Durch die in verschiedenen Sprachen mögliche Volltextdarstellung ist die Programmierung und Einstellung einfach und intuitiv umsetzbar; das intuitive Auslesen von wichtigen Messwerten wird so ebenfalls ermöglicht.


    Die Frequenzumrichter für die Schwingfördertechnik der Baureihe REOVIB MFS 268 bieten die Möglichkeit, den Schwingförderer bei einer für das Fördergut optimalen Schwingfrequenz zu betreiben - völlig unabhängig von der Frequenz des speisenden elektrischen Netzes.


    Darüber hinaus ist es möglich, die Resonanzfrequenz des Schwingsystems automatisch zu ermitteln und eine Regelung der Schwingweite auf konstante Werte durch das von der Firma REO patentierte Verfahren umzusetzen. Weiterhin sind verschiedene Sensor- und Ventillogikverknüfungen programmierbar.


    Die Geräte können optional mit Feldbusschnittstellen ausgerüstet werden und sind (ebenfalls optional) als Ausführungen mit UL/CSA-Zertifizierung erhältlich. 


     


    Passender Sensor:


     


    REOVIB SW in IP54  


     


     

  • REOLAB 1000 E

    Elektronische DC-Stromversorgung

    REOLAB 1000 E
    • Eingangsspannung: 3 x 400 V, +/- 10 % V
    • Ausgangsstrom: 60 A
    • Nennleistung: 0 - 150 kW/kVA

    Der REOLAB 1000 E ist eine elektronische DC-Versorgung und wurde für Labor- und Testbetrieb entwickelt.
    Präzise und stufenlose Spannungs- und Stromwerte können intern und extern vorgegeben werden.
    Langzeittests werden über Profile programmiert und über die interne Logik geloggt.


    Bedienung:
    Alle Parameter können vom großen LCD-Panel aus eingestellt und entsprechend abgelesen werden.


     

  • Baureihe IE modular

    Durchsteckstromwandler (Modul-Basis)

    Baureihe IE modular
    • Primärnennstrom: 500 - 2500 A
    • Umgebungstemperatur: -25... +70 °C
    • Frequenzbereich: 50... -400 Hz

    Bei Aufsteckstromwandlern wird der bauseitige Primärleiter durch die Stromwandleröffnung im Gehäuse durchgesteckt. Die Durchstecköffnung orientiert sich jeweils an der primären Stromstärke. Wickelstromwandler besitzen eine Primärwicklung und eine Sekundärwicklung.
    Beide Wicklungen sind auf dem geschlossenen Ringkern aufgebracht und durch Isolation voneinander getrennt. Dieses Prinzip findet überwiegend Anwendung bei kleinen Primärströmen. Niederspannungswandler zur proportionalen Umsetzung von großen Strömen auf direkt messbare kleinere Stromwerte.

    Gemäß: EN/IEC 61869-1/2
    Primärnennstrom: 500, 1000, 2500 A
    Frequenzbereich: 50 - 400 Hz

    Anwendungsbereiche:



    • Industrie

    • Erneuerbare Energien

    • Bahntechnik

    • Energie-, Automatisierungs- und Gebäudetechnik

  • Baureihe WKO-2C-B

    Doppelkern-Kompensations-Stromwandler für die Bahntechnik

    Baureihe WKO-2C-B
    • Primärnennstrom: 500 - 2000 A
    • Messbereich: 0...3000 A
    • Frequenzbereich: 120000 Hz

    Der Stromwandler WKO-2C-B mit Doppelkerntechnologie und Hall-Effekt weist einen erweiterten Frequenzgang bis zu 150 kHz und einen genauen Phasengang auf. 
    Der WKO-2C-B garantiert eine verbesserte Messgenauigkeit von 0,3% im gesamten Frequenzbereich: DC bis zu 150 kHz.


    Die komplett überarbeitete Elektronik sorgt dafür, dass der C/L Stromwandler eine bessere Driftkompensation hat und ein erweiterter Temperaturbereich von -40°C bis 85°C erreicht wird. 


    Modularer Aufbau


    Der Stromwandler ist modular aufgebaut und ermöglicht vielfältige Montagemöglichkeiten. Das kostengünstige Basismodell besteht aus einem Gehäuse mit Schraubanschlüssen, Durchführung für Kabel und Bohrungen zur Befestigung. Optional kann der Wandler mit Montagesatz für Stromschienen, Molex-Stecker und mit Füßen für die horizontale oder vertikale Montage geliefert werden.


    Gemäß: 



    • EN 50178:1997

    • UL 94-V0

    • EN 50178            

    • EN 50155:2007

    • IEC 61373:2010


     


    Anwendungsbereiche:



    • Bahntechnik


     


    Allgemeine technische Daten:



    • Genauigkeit: besser als 0,3%

    • Umgebungstemperatur: -40°C … +85°C

    • Lagertemperatur: -40°C … +90°C

  • REOVIB MFS 268

    IP 54 oder IP 20, Frequenzregelgerät mit automatischer Resonanzfrequenzermittlung

    REOVIB MFS 268
    • Ausgangsspannung: 0 - 100 / 0 - 205 V
    • Ausgangsstrom: max 3/6/8 A
    • Eingangsspannung autom.Erkennung: 110 / 230 V

    Die Frequenzumrichter für die Schwingfördertechnik der Baureihe REOVIB MFS 268 bieten die Möglichkeit, den Schwingförderer bei einer für das Fördergut optimalen Schwingfrequenz zu betreiben - völlig unabhängig von der Frequenz des speisenden elektrischen Netzes.


    Darüber hinaus ist es möglich, die Resonanzfrequenz des Schwingsystems automatisch zu ermitteln und eine Regelung der Schwingweite auf konstante Werte durch das von der Firma REO patentierte Verfahren umzusetzen. Weiterhin sind verschiedene Sensor- und Ventillogikverknüfungen programmierbar.


    Die Geräte können optional mit Feldbusschnittstellen ausgerüstet werden und sind (ebenfalls optional) als Ausführungen mit UL/CSA-Zertifizierung erhältlich. 


    Die Geräte der Baureihe REOVIB MFS 268 sind mit einem max. Ausgangsstrom von 3A, 6A und 8A als IP20-Schaltschrankeinbauvarianten sowie auch als IP54- Gehäuseausführung erhältlich.


    Passender Sensor:


     


    REOVIB SW in IP54  


     

  1. Seite:
  2. 1
  3. 2